Musikverein Geraberg e.V. erhält finanzielle Unterstützung

Der Musikverein Geraberg e.V. kann sich über Lottomittel in Höhe von 5000 Euro für den Erwerb von neuen Instrumenten freuen. Dazu reichte Landtagsabgeordneter Andreas Bühl (CDU) in die Thüringer Staatskanzlei zu Ministerpräsident Bodo Ramelow (DIE LINKE) einen entsprechenden Antrag ein. Diese nötigen Investitionen hätten die Eigenmittel des Vereins deutlich überschritten, deswegen ist die Freude groß über die Zuschüsse der Lottomittel in Höhe von 5000€.

Der Verein um Vorstand Doreen Westhäuser üben mit ihren Jugendlichen und dem großen Orchester mehrfach die Woche. Die Jugendgruppe besteht aus Jugendlichen im Alter von 6- 16 Jahre, die mit einfachen Instrumenten wie Blockflöte oder Keyboard beginnen und das Spielen komplexer Instrumente erlernen. Der Verein feierte demnächst sein 50-jähriges Bestehen, dessen Schirmherr Landtagsabgeordneter Andreas Bühl ist. Außerdem ist der Verein einer der wichtigsten Kulturvereine in Geraberg, die das kulturelle und soziale Leben hochhalten. Finanziert wird der Musikverein durch Mitgliederbeiträge. Insbesondere Musikinstrumente sind dabei ein teures Unterfangen. Außerdem wird den Mitgliedern einmal im Jahr eine Probenfahrt ermöglicht.

„Gern habe ich die Aufgabe als Schirmherr des Jubiläums übernommen, da ich beeindruckt bin wie der Musikverein gerade junge Menschen für das Erlernen von Instrumenten begeistern kann. Das ist nicht selbstverständlich. Die Stimmengewalt von dem Orchester aus Geraberg ist beeindruckend. Besonders wenn man bedenkt, dass die Arbeit ehrenamtlich organisiert wird. Ich danke dem Ministerpräsidenten für die Unterstützung meines Fördermittelantrags.“, sagte Landtagsabgeordneter Andreas Bühl.

Bühl mit dem Maskottchen des MV Geraberg