Bundesweiter Vorlesetag diesmal anders als sonst und mit Hilfe für den lokalen Einzelhandel

„Schon Tradition hatte das jährliche Vorlesen in Kindergärten und Grundschulen zum bundesweiten Vorlesetag von Landtagsabgeordneten Andreas Bühl (CDU). Zum diesjährigen Vorlesen am 20. November wird Bühl nicht wie sonst in den Einrichtungen sein können, da keine Gefahr der Corona-Ansteckung durch externe Gäste in den Kindergärten entstehen soll. Doch ein Ausfallen, sagte der Abgeordnete, käme für ihn garnicht in Frage. Man müssen einfach kreativ sein, deshalb habe er sich überlegt jedem der 28 Kindergärten in seinem Wahlkreis im südlichen Ilm-Kreis und Schmiedefeld ein Vorlesebuch zu schenken. Mit „Leo Lausemaus wird wieder gesund“ hat Bühl ein beliebtes Vorlesebuch rausgesucht. „So können die Kindergärtnerinnen und Kindergärtner den Kleinen trotzdem eine Freude mit einer Geschichte machen. Lesen ist wichtig. Es fördert Kreativität und umso früher man darauf Lust gemacht bekommt, umso besser ist es. Mit meiner Aktion will ich außerdem den Blick auf den lokalen Einzelhandel richten. Meine Bücher habe ich in Ilmenau in einem Bücherladen gekauft. Es muss nicht der Online-Handel sein. Bücher kosten im Laden genauso viel, sind genauso schnell da und man bekommt eine freundliche Beratung. Unsere Innenstadt-Händler haben durch die Pandemie keine leichte Zeit. Wir können in der Weihnachtszeit alle helfen, dass unsere Fußgängerzonen auch nach Corona noch belebt sind.“, sagte Andreas Bühl zur Intention zu seiner Aktion.