Einkaufshelden der Jungen Union nehmen Arbeit auf

Mit einer Hilfeaktion für ältere und durch den Corona-Virus gefährdete Menschen, ist in der letzten Woche die Junge Union Ilm-Kreis gestartet. Nun haben die „Einkaufshelden“ ihre Arbeit aufgenommen und beschaffen Einkäufe oder gehen mit dem Hund raus, teilte Maximilian Wiegand von der Jungen Union mit. Man habe aktuell 10 Helfer und bisher auch 10 zu betreuende Personen. Anmelden kann man sich unter www.die-einkaufshelfer.de, um entweder als Unterstützer gelistet zu werden oder auch bei der Suche nach Hilfe. Sollte man kein Internet haben, koordiniert das Bürgerbüro von Landtagsabgeordneten Andreas Bühl (CDU) die Aktion. Dazu kann man unter 03677 679361 anrufen, teilte Maximilian Wiegand mit. Sollte einmal keiner rangehen, dann sei ein Anrufbeantworter geschaltet. Auf dem Bild ist der JU-Einkaufshelfer Lucas Reffel bei der kontaktlosen Lieferung zu sehen.