Covid Test

Land muss flächendeckendes Testangebot an Kindergärten absichern

Kindergärten dauerhaft und sicher offen halten

Nachdem der Landkreis für den Start nach den Herbstferien mit Corona-Tests für die Kindergärten ausgeholfen hat, erneuert Landtagsabgeordneter Andreas Bühl (CDU) seine Forderung nach Unterstützung durch das Land. „Die Infektionslage in den Thüringer Kindergärten gerät zunehmend außer Kontrolle. Die Landesregierung muss deutlich mehr tun als bisher, um die Einrichtungen dauerhaft und sicher offen zu halten“, erklärte Bühl dazu. Schon jetzt seien die Betreuungszeiten aufgrund der hohen Fallzahlen in vielen Kindergärten erheblich eingeschränkt und machten berufstätigen Eltern das Leben schwer.

Bühl fordert deshalb „ein flächendeckendes Test-Angebot für Kinder und Erzieher. Denn ein Testangebot kann mehr Sicherheit schaffen und die Sensibilität für das steigende Infektionsgeschehen in unseren Kindergärten erhöhen.“ Bühl stützt damit entsprechende Forderungen der Landeselternvertretung der Kindergärten in Thüringen und weiterer Verbände. „Die Landesregierung muss die Träger der Einrichtungen bei der Beschaffung der Tests organisatorisch und finanziell unterstützen. Bis in den Sommer hat das doch auch geklappt. Ich hoffe sehr, dass die Einsicht in diese Notwendigkeit nicht genauso lange auf sich warten lässt wie an unseren Schulen“, sagte Bühl.

Es sei für ihn auch nicht nachvollziehbar, dass das Bildungsministerium so lang auf sich warten lässt. Zuerst habe man nur mit größtem politischem Druck Testungen in den Schulen erreicht. „Nun fragten sich Eltern, warum ihre Kinder in der Schule getestet, aber im Kindergarten eben nicht getestet werden. Das ist keinem erklärbar, das schadet der Pandemieprävention.“ Außerdem sehe Bühl die Notwendigkeit generell wieder kostenfreie Schnelltests einzuführen. „Ich erwarte, dass Rot-Rot-Grün bei der Frage von kostenlosen Tests jetzt schnell handelt und nicht wartet, bis der Bund final entschieden hat. Dadurch verlieren wir Wochen. Immer nur zu warten, bis andere entscheiden oder von anderen entscheiden lassen, ist konzeptloses Pandemiemanagement. Thüringen muss vorbereitet sein, um sofort starten zu können, wenn kostenlose Tests beschlossen werden.“, so Bühl abschließend.