1
Ihr Abgeordneter für den südlichen Ilm-Kreis
1
180428Ari123

Ihr Landtagsabgeordneter für den südlichen Ilm-Kreis

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich danken Ihnen herzlich für Ihr Vertrauen bei der Wahl zum direkt gewählten Abgeordneten des Thüringer Landtages für unseren südlichen Ilm-Kreis.

Es geht mir um unsere Region und Ihre Anliegen, die an erster Stelle stehen. Darüber hinaus will ich den Tourismus in unserer Region voranbringen. Ich will die kommunale Infrastruktur erhalten und das öffentliche Leben mit all den Vereinen unterstützen. Ilmenau als wichtiges Zentrum des südlichen Ilm-Kreises will ich vor allem als Hochtechnologiestandort fördern.

Um diese Ideen voranzubringen, bitte ich um Ihre Mithilfe. Mein Ziel ist es, Sie gut zu vertreten. Ich will Botschafter und Ansprechpartner, Bürge und Brücke nach Erfurt sein. Zögern Sie nicht mich anzusprechen. Kommen Sie mit Ihren Anliegen zu mir, schenken Sie mir ihr Vertrauen und lassen Sie uns gemeinsam unseren südlichen Ilm-Kreis gestalten.

Herzliche Grüße

Ihr
Andreas Bühl

Tag der Kinderbetreuung

Bühl dankte Kindergärtnerinnen in Großbreitenbach zum Tag der Kinderbetreuung

Der Tag der Kinderbetreuung soll dazu beitragen, der außerfamiliären Kinderbetreuung in Deutschland den Stellenwert zu verleihen, der ihr zusteht.

A71 Ilmenau-Ost

Bühl: Autofahrer hätten weniger durch Baustellen auf A71 belastet werden können

In den vergangenen Jahren war die Autobahn 71 auf Höhe Behringer Tunnel bis zur Autobahnabfahrt Ilmenau-Ost in beiden Richtungen immer wieder von langanhaltenden Baustellen mit deutlichen Einschränkungen des Verkehrs betroffen. Nun ist wieder eine Baustelle errichtet, die für längere Zeit den Verkehr behindern wird. Die Häufung an Baustellen und die jährlich auftretenden Verkehrseinschränkungen sorgen zunehmend für Unverständnis. Wie viele Autofahrer fragt sich Landtagsabgeordneter Andreas Bühl (CDU), warum diese Baumaßnahmen nicht mehr gebündelt werden konnten. Hierzu befragte er Verkehrsstaatssekretär Klaus Sühl (Linke) in der Sitzung des Thüringer Landtags in dieser Woche.