Mediathek

    Mein Bericht aus dem Landtag - Ausgabe November

    In den vergangenen drei Tagen hat wieder die Plenarsitzung im Thüringer Landtag stattgefunden. Es wurde beschlossen das Gendern, insbesondere in der öffentlichen Kommunikation nicht zu verwenden. Unser Antrag dazu hat im Plenum eine Mehrheit bekommen und spiegelt damit auch wieder, wie die Thüringer Bevölkerung dazu steht. Eine weitere wichtige Diskussion ging um das Bürgergeld. Wir als @cdufraktion wollen keine Zustimmung im Bundesrat dazu und haben das im Plenum deutlich gemacht. Wir finden: Leistung muss sich mehr lohnen, als wenn man nicht leistet. Einer Erhöhung der Regelsätze stimmen wir absolut zu, denn wer auf zusätzliche Hilfen angewiesen ist, braucht während der Inflation definitiv Unterstützung. Für die Thüringer Feuerwehren haben wir fraktionsübergreifend eine bessere Ausstattung beschlossen. Sehr wichtig besonders in ländlichen Regionen. Auch die Energiekrise war ein großes Thema auf der Tagesordnung. Hier fordern wir eine Deckelung für die Energiepreise auch für Öl- und Pellettheizungen

    Ansehen

    Mein Bericht aus dem Landtag - Ausgabe Juli

    Gestern war das @Hildburghäuser Bildungszentrum zu Besuch im Landtag. Gerne stand ich den Auszubildenden Rede und Antwort. Wir konnten viel über die aktuellen Situationen diskutieren und ich habe einigen Unklarheiten aufgeklärt. Während des Besuchs konnten die Schüler einen Einblick in die Strukturen der Landespolitik erhalten und durften der Plenardebatte lauschen. Ein schöner Ausklang der Schulzeit, denn nun geht’s in die wohlverdienten Ferien. Allen Schülerinnen und Schülern wünsche ich einen tollen Ferienstart. Auch für uns geht es nach diesem Plenum in die Sommerpause. Keine Sitzungen im Landtag, dafür umso mehr Zeit für den südlichen Ilm-Kreis.

    Ansehen

    Bericht aus dem Landtag - Ausgabe Juni

    Die letzten drei Tage stand für mich wieder das Plenum auf der Tagesordnung. Es ging wieder heiß her, das waren unsere Themen: Wir haben beschlossen, dass zwischen Windrädern und Wohnbebauungen 1000 Meter liegen sollen, um die Akzeptanz für Windkraft zu schaffen. Gleichzeitig wollen wir ein Zukunftskonzept für die Energiewende für Thüringen auf den Weg bringen. Musikschulen bekommen nun dauerhaft 6 Mio. Euro. Für unsere Musikschule Arnstadt-Ilmenau heißt mehr Sicherheiten, Festanstellungen statt Honorarkräfte und Neuanschaffungen von Instrumenten. Wir haben einen Gesetzentwurf für die Inklusion in Schulen auf den Weg gebracht und die Schulgeldfreiheit für Gesundheitsfachberufe wieder gesichert, nachdem R2G diese abgeschafft hatte. Mit meiner mündliche Anfrage habe ich mich auch im Bereich Schule für die Quereinsteiger eingesetzt.

    Ansehen

    Bericht aus dem Landtag - Ausgabe Mai

    In den vergangenen drei Tagen hat das Mai-Plenum im Thüringer Landtag stattgefunden. Zwei Themen haben uns besonders bewegt: Die CDU-Fraktion hat eine Aktuelle Stunde zur Baupreissteigerung beantragt. Durch die steigende Inflation und den Krieg in der Ukraine steigen die Kosten und erschweren sich die Lieferungen. Besonders junge Familien können nicht an ihren Bauplänen festhalten. Die Landesregierung müsste hier aktiv werden und unterstützen. Im Gegenteil, sie erschweren es den Familien: Thüringen hat die höchste Grunderwerbsteuer in Deutschland, Projekte wie Solar Invest funktionieren nach kurzer Zeit nicht mehr. Und der Kinderbaulandbonus greift nur bei einem Hauskauf, nicht aber bei Hausbau. Mit unserem Antrag „Neustart Tourismus“ konnten wir uns darauf verständigen, dass Erholungsorte eine bessere Förderung erhalten können, so wie ich es bereits zwei mal durchsetzen konnte. Besonders unseren Orten Großbreitenbach, Altenfeld, Neustadt, Frauenwald und Manebach hilft das sehr. Thüringen ist aktuell auf dem viert letzten Platz bei den Übernachtungszahlen. Hier besteht Handlungsbedarf!

    Ansehen

    Ostergrüße 2022

    Mit großen Schritten gehen wir auf die Ostertage zu. Der Frühling grüßt mit den ersten schönen Blüten. Nach den letzten schweren Monaten der Pandemie gibt es nun Lockerungen und die Infektionszahlen gehen zurück. Zu Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu Christi. Es ist das wichtigste christliche Fest, welches wir in vielen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen feiern. Es ist aber auch die Gelegenheit, die alltäglichen Verpflichtungen ruhen zu lassen und Zeit mit der Familie zu verbringen. Genießen Sie die gemeinsame Zeit im Kreise ihrer Familie und Freunde. Osterfeuer, Ostermarkt und Gottesdienste finden erstmals nach zwei Jahren wieder in normaler Form statt. Bei allem Aufatmen ist allerdings der Krieg in der Ukraine weiterhin in unseren Köpfen. An den Feiertagen werden weiter Menschen leiden, wird es Verluste und Verletzungen geben. Dieses Leid muss endlich aufhören! Als CDU Ilmenau sind wir weiterhin aktiv und helfen an der Grenze. Über unsere Alt-Landräte Benno Kaufhold und Lutz-Rainer Senglaub besteht weiter Kontakt in unseren Partnerlandkreis nach Konin in Polen. Vereint mit Spenden fährt ein Hilfstransport nach Polen, der dann in die Ukraine gebracht wird. Ostern ist das Fest der Hoffnung! Lassen Sie uns trotz aller Krisen optimistisch bleiben. Es werden rundherum keine leichten Monate, aber es hilft den Blick nach vorn zu halten und gemeinsam aktiv zu bleiben.

    Ansehen