Landschaftsbauer gibt auskunft
Blick Manebach Im Winter

Garten- und Landschaftsbau muss von Experten gestaltet werden

Im Januar besuchte Landtagsabgeordneter Andreas Bühl den Garten- und Landschaftsbauer Frank Röse auf einer Baustelle in Manebach. Ein solches Projekt wäre für den Handwerker vor sechs Jahren noch undenkbar gewesen. Der Unternehmer war vor dem Oktober 2014 noch arbeitslos. Erst durch einen Auftrag des Ortes Stützerbach, schaffte Frank Röse den Sprung in die Selbstständigkeit. Im Weiteren konnte er sich so vergrößern nun auch einen seiner heutigen Mitarbeiter aus der Arbeitslosigkeit zu holen. Außerdem beschäftigt er heute noch einen ehemaligen Ein-Eurojobber und eine Bürohilfe. Er ist damit ein Musterbespiel für den Weg in die Selbstständigkeit. Im Gespräch mit Abgeordneten Bühl sprach Röse über die sehr gute Geschäftslage. Wie beinahe bei allen Handwerkern seien die Auftragsbücher gut gefüllt. Mehr als kleine dringend notwendige Arbeiten könne er innerhalb der nächsten Zeit nicht übernehmen. Mit Stolz zeigte Frank Röse seine bislang größte Baustelle als Selbstständiger im Garten- und Landschaftsbau. Bei diesem Projekt stand die Befestigung eines Gartens am Hang sowie die Außengestaltung eines Hauses im Vordergrund. Doch gebaut wird erst im Frühling wieder. Während des Winters beschäftigt sich Frank Röse mit der Planung von Projekten und Winterdienstarbeiten.