Trendsportart auf dem Stausee Heyda
Stand-Up-Paddling

Im Rahmen seiner Ideentour war Landtagsabgeordneter Andreas Bühl am Stausee Heyda zu Gast, wo Matthias Prediger von Intersport Prediger den Abgeordneten mit aufs Wasser genommen hat. Beim Stand-Up-Paddling zeigte der passionierte Sportler wie man das Board auf dem Wasser beherrscht. Auf dem Stausee sind Stand-Up-Paddler derweil keine Ausnahme mehr. Gerade frühs und abends zum Sonnenauf- und Untergang ist es ein ganz besonderes Erlebnis. Das besondere, so Prediger, bei dieser Art des Sportes ist zum einen die Entschleunigung, die Verbesserung des Körpergefühls und ein ganzheitliches Training zum anderen. Für Schulklassen hat Prediger schon mehrfach Kurse durchgeführt. Auch so kann man sich für einen Kurs im Sportgeschäft im Citykaufhaus melden. Zum Testen ist die Ausrüstung dort auch mietbar. „Wer schnell raus aus dem Alltag und rein in Erholung für Körper und Geist kommen will, für den ist diese Art des Sport absolut was. Die Ruhe auf dem Wasser gibt einem direkt ein Urlaubsgefühl.“, kann Bühl dies nur empfehlen.